Konfiguration bei analogem Datenstrom

Konfiguration bei analogem Datenstrom

Analogwerte


Konfiguration von Warnungen für Analogwerte



Die Ansicht des “Allgemeines” - Tab in Konfigurationsfenster wurde in zwei Teile geschnitten, wobei im ersten Teil eine Bedingung eingerichtet werden kann/muss und der zweite Teil (die zweite Bedingung) nur optional ist.

Der Titel der Warnung stellt den Namen der Benachrichtigung dar und ist in den Übersicht-tabs wie “Warnungen” und “Benachrichtigungen” zusehen.

In dem Drop-Down Menu “Bereich” können bereits konfigurierte Schwellwerte oder Benutzerdefiniert ausgewählt werden. Wird ein Schwellwert ausgewählt, werden die Werte es Schwellwertes übernommen.

(ACHTUNG: der Schwellwert ist jedoch nicht mit der Warnung verknüpft. Das Heißt: Wenn der Schwellwert verändert wird, lösen die Warnungen weiterhin bei den zuvor konfigurierten Werten aus)

In den Feldern “Bereich von” und “Bereich bis” können entweder nur ein Schwellwert oder zwei Schwellwerte eingetragen werden. Je nach dem wird die Funktionalität des Feldes “Alarm wenn” verändert.




Während die oberen 2 Menu-Punkte nur mit einem Schwellwert verwendet werden können, wobei dabei egal ist ob dieser in das Feld “Bereich von” oder “Bereich bis” eingegeben wird. Kann man die unteren 2 Punkte nur mit 2 Schwellwerten und dem somit entstandenen Bereich verwenden.

Das Feld “Alarm wenn” zeigt demnach die Bedingung an, nach welcher die Eingangswerte des Messpunktes geprüft werden.

Das Feld “Alarm nach” gibt an nach wie vielen Minuten eine Benachrichtigung versendet werden soll. Dabei wird die Benachrichtigung erst versendet, sobald die Zeit abgelaufen ist und ein weiterer Wert außerhalb des Bereiches gespeichert wird.

Zusätzlich gibt es dann die Möglichkeit erste Bedingung mit einer weiteren zu verknüpfen.




Damit nun auch eine Benachrichtigung versendet wird muss der Tab “E-Mail” ausgefüllt werden. In diesem ist, beim Neuerstellen von Warnungen, das Versenden von Warnungs E-Mails immer deaktiviert und muss während des Konfigurationsprozess aktiviert werden.

Das Feld “Anzahl” gibt nun die Möglichkeit die Anzahl der Mails pro Alarm zu reduzieren.
Dabei wird unter Betrachtung der Zeitbasis, 1 Minute oder 1 Stunde, die mögliche Anzahl der Mail versendet.
2 Mails pro Stunde bedeutet, dass die erste Mail sofort und die zweite erst 30 Minuten später versendet wird. Es wird allerdings nicht für das selbe Event die zweite Benachrichtung versendet, sondern erst wenn der erste Alarm bereits deskaliert ist und die zweiter Alarm in der zweiten Hälfte der Stunde auftritt.

Zusätzlich muss zum Versenden von E-Mails, das Feld “E-Mail Adresse” ausgefüllt werden.

Die Eingabefelder “Betreff” und “Inhalt” sind jedoch optional einzustellen.


    • Related Articles

    • Konfiguration bei digitalem Datenstrom

      Digitalwert Konfiguration von Warnungen für Digitalwerte Die Ansicht des “Allgemeines” - Tab in Konfigurationsfenster wurde in zwei Teile geschnitten, wobei im ersten Teil eine Bedingung eingerichtet werden kann/muss und der zweite Teil (die zweite ...
    • Konfiguration bei Zustandsdatenströmen

      Zustandswerte Aussehen Messpunkt vom Typ Zustand ​ Konfiguration von Warnungen für Zustandswerte Die Ansicht des “Allgemeines” - Tab in Konfigurationsfenster wurde in zwei Teile geschnitten, wobei im ersten Teil eine Bedingung eingerichtet werden ...
    • Konfiguration einer Summen-Warnung

      Konfiguration einer Summen-Warnung Einstieg (1) Summen-Warnungen können aktiviert werden, wenn der jeweilige Messpunkt ein Summen-Messpunkt ist. Dies ist beispielsweise bei Verbräuchen der Fall. Um eine Summen-Warnung zu erstellen klicken Sie bitte ...
    • Herzlich Willkommen bei LineMetrics

      Schön, das Sie sich für LineMetrics entschieden haben! Wir haben uns als Ziel gesetzt unseren Kunden den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalten. Daher finden Sie auf den folgenden Seiten eine Menge an Informationen rund um die LineMetrics ...
    • Grundlagen der Konfiguration von Alarmen

      Warnungen können direkt bei Messpunkten gespeichert werden bei analogen Messpunkten bei digitalen Messpunkten bei Zustandsmesspunkten Warnungen können zeitlich begrenzt erhalten werden Das Layout der Warnungen, welche für einen Messpunkt konfiguriert ...